Donnerstag, 6. Januar 2011

Waffeln = Seelennahrung

Ist es bei Euch heute auch so regnerisch und trübe? Dann ist es Zeit für warme fluffige Waffeln aus dem Waffeleisen. Seelenfutter. Ich stand jahrelag mit Waffeleisen auf dem Kriegsfuß, aber seitdem ich ein Waffeleisen habe, das piept, wenn die Waffel fertig ist, und an dem selbst mit fast keinem Fett nichts kleben bleibt, backe ich sehr gerne Waffeln. Einzig meine Angst, daß der Teig aus dem Waffeleisen quillt, lässt mich vorsichtig sein und nur wenig Teig nehmen. Deshalb sind meine Waffeln am Rand etwas ausgefranst. Ich stehe nicht so auf Experimente, deshalb gibts ganz schlichte, immer leckere Waffeln. (Geht auch laktosefrei.) Hier mein Waffelrezept:

3 Eier
125g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
125g sehr weiche Butter (laktosefrei)
etwas Backpulver
250g Mehl
250ml Milch (laktosefrei)
1 Prise Salz

alle Zutaten in der Reihenfolge der Liste mit dem Mixer verrühren, kurz ziehen lassen und backen

* einfach * schnell * fluffig * warm * süß * weich * duftend * klassisch * hmmmm *




Kommentare:

  1. Mmmmh, ich liebe Waffeln, wobei das bei uns eher ein Sommeressen ist. Wir hatten in unserer Sommerfrische keinen BAckofen o.ä., da haben wir uns ein Waffeleisen mitgenommen und seitdem verbinde ich den Geruch frischer Waffeln immer mit unseren Aufenthalten dort, auch wenn wir es inzwischen leider nicht mehr haben.
    Dazu dann frische Erdbeeren. :-)
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh, lecker, meine Kinder und ich lieben Waffeln! Und sehr lecker auch mit etwas Vanilleeis, das ist zwar etwas schmierig, aber soooo köstlich ;o)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, da würde ich jetzt auch gerne zugreifen wollen. Also nicht jetzt sofort - aber vielleicht heute nachmittag zu einer Tasse Kaffee?

    Lecker lecker!!

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Unfassbar, wieviel Hunger ich jetzt habe - dabei ist das Frühstück gerade mal eine halbe Stunde her *hüstel*
    Diese Waffeln werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, in letzter Zeit gab es hier immer nur welche mit Buttermilch oder Quark, für mich müssen Waffeln nämlich auch fluffig sein ;-)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, gute Idee, das Waffeleisen mal zu reaktivieren. Wir haben für die verfressene Meute ein Doppel-Waffeleisen ;-) ... vor Weihnachten mische ich manchmal Lebkuchengewürz und Raspelschokolade drunter, aber ich glaube, heute steht mir der Sinn auch eher nach schlichten Waffeln!

    AntwortenLöschen
  6. Ich sage es ja immer: je grauer und trüber das Wetter, desto leckerer die Waffeln. Hmmmm. Sie sehen auch mit ausgefranstem Rand lecker aus!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. mmmh, danke für das rezept! muss ich ausprobieren. wir machen bisher waffeln mit buttermilch.

    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  8. und das waffeleisen dieser firma steht auch auf meinem wunschzettel. ich finde das mit dem ton auch superpraktisch und will nie wieder eins ohne :-)

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben leider kein Waffeleisen; deshalb freue ich mich immer riesig, wenn es mal irgendwo Waffeln gibt! Lecker!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  10. den gleichen Gedanken hatte ich gestern, da gabs bei uns Waffeln. Naja, heute sind auch noch welche da. Lecker. Dein Rezept werde ich auch mal ausprobieren.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  11. ...so appetitlich anregend, dass ich gleich in die Küche muss :-)

    AntwortenLöschen
  12. Witzig: Auf der Suche nach einem klassischen Waffelrezept den Computer angeschaltet und dann abgeschweift und durch meine Lieblingsblogs gesurft. Und was sehe ich da bei dir, liebe Frau Brise?? Ein Waffelrezept mit wunderschönen Fotos. Witzig, oder?
    WIr haben euer Rezept nun auch probiert - seeeehr lecker!Und demnächst zusammen Waffeln? Wir könnten am Sonntag übrigens ;-)
    LG Jule

    AntwortenLöschen
  13. Lecker und auch noch laktosefrei! Einfach perfekt! Wird nächstes Wochenende ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  14. Da ich für mein normales Waffel-Rezept nicht genug Eier im Haus hatte, habe ich dein Rezept mal ausprobiert. Sehr sehr lecker :-)

    AntwortenLöschen
  15. Die Schwiegermutter ist weltbeste Waffelbäckerin - und ihr Rezept ist fast exakt wie Deins :)
    Nur fängt sie mit Butter-Zucker-Schaumigrühren an, dann erst die Eier und statt Milch (Mineral-)Wasser. In Zahlen:
    125g Butter
    100g Zucker
    1 Ei
    etwas Zitronenschale
    1/2 Vanillezucker
    1 Prise Salz
    1/2 Backpulver
    250g Mehl
    225ml Mineralwasser
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind nicht zugelassen.
Dein Kommentar wird moderiert und später freigeschaltet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...