Dienstag, 8. Januar 2013

Gemüsekiste 2. KW

Diese Woche in unserer Abokiste: 1 Roggenvollkornbrot, 10 Eier, Postelein, Chinakohl, Steckrübe, Moormöhren, Porree, Äpfel, Birnen, Bananen, Blutorangen, Clementinen, nicht im Bild: 2 Sorten Käse, 6 Liter Milch

Auch im neuen Jahr möchte ich hier regelmäßig unsere Abokiste zeigen. Wir beziehen nun schon seit 6 Jahren ununterbrochen solch eine Kiste. In Berlin aus Brodowin, hier in Hamburg vom Gut Wulksfelde. Es ist zur schönen Gewohnheit geworden, zusammen mit den Kindern die Köstlichkeiten auszupacken, zu bewundern und gleich etwas zu naschen.
Es ist ja nicht nur die Qualität der Waren, die wir zu schätzen wissen. Die Gründe für unser Abo sind vor allem praktischer Natur: die Lieferung bis an die Haustür ist eine große Erleichterung für unsere kostbare Familienzeit. Wir müssen unter der Woche nicht einkaufen gehen. Das erledigen wir am Wochenende zusammen mit den Kindern auf dem Gut Wulfsdorf.
Und so essen wir unseren Salat: alle Gemüsesorten stehen kleingeschnitten in einzelnen Schüsselchen auf dem Tisch. So kann sich jeder nur das nehmen, was er wirklich mag.

Habt Ihr entdeckt, was in dieser Woche noch in unserer Kiste war? Ein Geschenk für unseren Adventsjungen! Wie schön! Vielen herzlichen Dank an den Lieferservice! 


Kommentare:

  1. das ist erstaunlich, mit wie wenig frischzeug ihr auskommt, ohne nachzukaufen. unsere gemüsekiste ist etwa doppelt so umfangreich und nach spätestens vier, fünf tagen aufgebraucht. wie macht ihr das? vielleicht bin ich zu verschwenderisch mit den ganzen guten sachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich ja mal aufdröseln:

      Die Kiste kommt Montagabend. Dann sind es nur noch 4 volle Tage bis zum Samstag, an dem wir wieder einkaufen gehen. Dann kaufen wir auch Obst und Gemüse, das noch bis in die Woche reicht.

      Die Kinder und der Liebste sind die ganze Woche von morgens bis nachmittags aus dem Haus und bekommen ihr Essen in Betrieb, Schule und Kindergarten.

      Löschen
  2. Wieder sooo eine leckere Kiste! Und wie lieb, dass das Gut sogar an euren Adventsjungen gedacht hat! :-) Die Idee mit dem Salat finde ich super. So kann man viel einfacher alle zufrieden machen und auch viel besser etwas weiter aufbewahren, wenn es nicht gegessen wurde. Wird gemerkt. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Tag euch!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. ich find´s immer klasse, das du die kiste zeigst. das ist immer eine prima anregung für den nächsten einkauf auf´m markt. das ist ja lieb, das an euren adventsjungen gedacht wurde. die idee mit dem salatzusammenstellen sollte ich mir mal merken, das könnte hier mit meinem mann vielleicht auch funktionieren.
    liebe grüße
    sandra

    AntwortenLöschen
  4. ich mag die Bilder von der Kiste auch sehr gern. Auf die Idee den Salat auf diese Art anzubieten bin ich noch gar nicht gekommen!!! Danke für die Idee, das probiere ich so auch aus, vielleicht habe ich Glück und es wird hier von den Kindern auch mal Salat gegessen. Eine Frage habe ich noch, stellst du nur Essig und öl & Gewürze auf den Tisch oder reichst Du eine fertige Soße dazu? Und essen die kleinen auch davon? Viele Fragen, liebe Grüße in den Tag Mela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sauce gibts auch dazu. Entweder Essig und Öl oder eine Joghurtsauce mit Kräutern.
      Manchmal essen wir auch Kräuterquark oder Hüttenkäse dazu.

      Löschen
  5. Ich mag deine Gemüsekistenposts auch immer sehr gern und lasse mich manchmal für meine eigene Gemüsekistenbestellung inspirieren (ich bestelle nämlich immer dienstags für die Lieferung freitags).
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  6. Lecker die Kiste, da kann ich mich den anderen nur anschließen.
    Eigentlich dachte ich immer, ich würde alle Obst- und Gemüsesorten kennen.
    Was aber ist Postelein? Sehe ich auch nicht auf dem Bild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Postelein ist der grüne, kleinblättrige Salat.
      Wird auch Portulak genannt.

      Löschen
  7. Das sieht wieder einmal sehr lecker aus !

    Wir haben seit ungefähr einem Jahr auch einen Biokistenversender für unseren Ort. Ich schätze es hier besonders, dass man nicht an ein festes Abo gebunden ist, sondern bis zum Vortag der Lieferung individuell bestellen kann. Die Ware ist superfrisch, es ist sehr bequem, bis an die Haustür geliefert zu bekommen, man muss auch nicht daheim sein, es klappt alles prima.

    Wir freuen uns auch immer sehr auf unsere Kiste :-)

    AntwortenLöschen
  8. mmh deine Gemüsekiste sieht einfach immer lecker aus. Wir hatten auch schon mal ein, leider sind die Jungs nicht so Gemüseesser und es blieb immer zuviel übrig.
    Für dieses Jahr hab ich mir "weniger Fleisch" vorgenommen, aber es zeichnen sich schon die ersten Schwierigkeiten ab: wenn man nur Erbsen, Mais und Brokoli gekocht mag und keinerlei Aufläufe ist, dann ist es mit meinen Ideen nicht weit her. Von daher - Ideen sind immer erwünscht.
    Solche Rohkostschüsseln gibt es bei uns abends auch öfters.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Ich überlege bereits länger,ob ich uns auch so eine Abokiste order.
    Werde mal die Bauernhöfe der Umgebung abklappern...hatte ich eh immer vor,dein Post hat mich jetzt richtig motiviert :-)

    Liebe Grüße,

    Line

    AntwortenLöschen
  10. Wie ich Euch um dieses Abo beneide, leider gibt es bei uns in der Gegend keine Möglichkeit, daran zu kommen :-( Ich würde es sofort nutzen!

    Herzliche Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind nicht zugelassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...